CE-Sprechtage

Veranstaltungsdetails

Die CE-Kennzeichnung gewährleistet den freien Verkehr von Waren und Dienstleistungen im europäischen Wirtschaftsraum (EU + Island, Liechtenstein und Norwegen). Dieses Zeichen signalisiert, dass Ihr Produkt geprüft wurde und alle EU-weit gültigen Anforderungen an Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz erfüllt. Um auf Ihrem Produkt eine CE-Kennzeichnung anbringen zu dürfen, müssen Sie eine technische Dokumentation vorlegen, die beweist, dass Ihr Produkt alle EU-weit geltenden Anforderungen erfüllt. Als Hersteller des Produkts sind Sie allein für die Erklärung der Konformität mit allen Anforderungen verpflichtet. Trägt Ihr Produkt bereits die CE-Kennzeichnung, müssen Sie gegebenenfalls Ihren Händlern und/oder Importeuren alle erforderlichen Unterlagen zu dieser Kennzeichnung vorlegen.

 

Bei unseren CE-Sprechtagen haben Sie die Möglichkeit, sich in halbstündigen kostenfreien Einzelgesprächen mit einem CE-Experten der gds GmbH rund um Ihre CE-Fragen beraten zu lassen.

 

Unter anderem können folgende Aspekte thematisiert werden:

  • Anwendung von Richtlinien und Normen im CE-Prozess
  • Hersteller und Betreiber: Abgrenzung der Maschinenrichtlinie von der Betriebssicherheitsverordnung
  • Konformitätsbewertung – der Weg zu CE
  • Konformitäts- oder Einbauerklärung? … vollständige und unvollständige Maschinen
  • Wesentliche Änderung: CE nach Umbau von Maschinen?
  • Papier oder digital? Die CE-konforme Betriebsanleitung
  • CE und Verpackungsgesetz
  • CE für Importprodukte: Wer muss wofür Konformität gewährleisten?
  • Produkte für den Weltmarkt: CE für die EU … und was verlangen China, Russland, USA etc.?

 

Bitte wählen Sie aus, welche Aspekte für Sie interessant sind und notieren Sie diese bei Ihrer Anmeldung im Freitextfeld.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • 09.11.2020
    Nov
    09
    09.11.2020
    10:00 bis 13:00 Uhr, Terminvergabe nach Anmeldung
    Referent(en):
    Status:
    Freie Plätze sind vorhanden
    kostenfrei