Schüler

IHK-Azubi-Speed-Dating

Azubi_Speed_Dating
In zehn Minuten zur Lehrstelle. Das ist durchaus möglich für Schülerinnen und Schüler, die am IHK-Azubi-Speed-Dating teilnehmen und so ihren zukünftigen Chef nicht nur kennenlernen, sondern gleich überzeugen.

Informationen für Schüler

Beim Azubi-Speed-Dating hast Du die Möglichkeit Dich beim Unternehmen persönlich vorzustellen. Überzeuge den Ausbilder davon, dass Du der oder die Richtige für die Lehrstelle bist.
Das Konzept ist einfach: Im Zehn-Minuten-Takt stellst Du Dich bei den anwesenden Betrieben vor, bringst Deine Bewerbungsunterlagen mit und führst Gespräche mit den teilnehmenden Unternehmen. Dann wird gewechselt für das nächste Date mit dem nächsten Unternehmen.

Wie?

Um sich bei einem der Unternehmen vorstellen zu können, musst Du Dich während der Veranstaltung nur auf einen der Warteplätze des jeweiligen Betriebes setzen. Die Warteplätze sind ausgeschildert, die IHK-Mitarbeiter helfen Dir bei der Orientierung.
Das Gespräch wird nach zehn Minuten beendet. Du begibst Dich zum Wartebereich des nächsten Unternehmen, das Dich interessiert.

Wer?

Zahlreiche Unternehmen sind beim IHK-Azubi-Speed-Dating dabei – sie bieten Ausbildungsplätze für 2017 und 2018 an. Von 9:00 bis 14:00 Uhr hast Du die Möglichkeit, Dich bei mehreren Hunderten Ausbildungsstellen und dualen Studienplätzen vorzustellen.

Warum?

Wann hast Du sonst die Gelegenheit, an einem Tag zahlreiche Einzelgespräche zu führen und Dich so für ein ausführliches persönliches Bewerbungsgespräch zu empfehlen? Der Sprung aus dem großen Stapel in das Vorstellungsgespräch ist die größte Hürde im Bewerbungsverfahren – und die IHK möchte Dir gerne helfen, diese Hürde zu nehmen.

Vorbereitung:

Damit Du beim Azubi Speed Dating überzeugen kannst, solltest Du Dich gut darauf vorbereiten. Informiere Dich beispielsweise über den Internetauftritt der teilnehmenden Unternehmen und bringe Deine Bewerbungsunterlagen in ausreichender Anzahl mit zum Azubi-Speed-Dating. Diese können den Unternehmen vorgelegt und zur weiteren Ansicht überlassen werden.

Tipps:

Bereite Dich auf die Unternehmen und die Berufe vor, die Dich interessieren. Die wichtigsten Informationen findest Du auf den Internetseiten der Unternehmen (Verlinkungen sind in der Übersicht der teilnehmenden Unternehmen hinterlegt). Außerdem solltest Du etwas zu Deiner Person erzählen können und Dir darüber im Klaren sein,
  • warum Du eine Ausbildung in diesem Beruf machen willst,
  • was Dich ausgerechnet an diesem Unternehmen reizt und
  • was Dich im Vergleich zu anderen Bewerbern auszeichnet.

Bewerbungsunterlagen

Bringe ordentliche Bewerbungsunterlagen für jedes Ausbildungsunternehmen mit, bei dem Du Dich vorstellen möchtest. Am wichtigsten sind ein Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf sowie Zeugniskopien.
IHK-Bewerbungstipps

Kleidung

Kleide Dich passend für ein Bewerbungsgespräch. Was passend ist, hängt vom jeweiligen Beruf ab. Beispielsweise wäre für eine Ausbildung als Bankkaufmann/-frau für Männer ein Anzug und für Frauen ein Hosenanzug oder Kostüm die richtige Wahl. Strebst Du einen eher handwerklichen oder kreativen Beruf an, wäre ein lockereres Outfit besser. Als Mann könntest Du beispielsweise in Jeans, Hemd und Jacket kommen. Im Zweifel gilt: Lieber etwas schicker.

Anmeldung:

Die Teilnahme am Azubi-Speed-Dating ist kostenlos, eine Anmeldung gut, aber nicht zwingend erforderlich. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler von Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Höheren Handelsschulen sowie Gymnasien.
Anmeldung für Schüler

Weitere Angebote:

Beim Azubi-Speed-Dating hast Du die Chance Deine Bewerbungsunterlagen von Experten checken zu lassen. Wenn Du Dich für die Veranstaltung vom Unterricht freistellen lassen möchtest, wende Dich bitte an Deine Schule.

Informationen für Unternehmen

Beim Azubi-Speed-Dating der IHK Nord Westfalen haben Unternehmen die Auswahl aus hunderten Schulabgängern. Wann haben Unternehmen sonst die Gelegenheit, an einem Tag bis zu 30 Einzelgespräche zu führen und sich so für die Vorauswahl einen persönlichen Eindruck zu verschaffen?

Wie?

Das Konzept ist einfach: Zehn Minuten haben junge Leute Zeit, sich im Gespräch mit Unternehmern, Personalleitern oder Ausbildern interessant zu machen – und umgekehrt. Dann wird gewechselt für das nächste Date mit dem nächsten Unternehmen.
Aufgestellte Hinweis- und Übersichtsschilder weisen den Bewerbern den Weg.

Warum?

Der Turbo-Flirt ist ganz im Interesse der Betriebe. Denn im demografischen Wandel konkurrieren sie mit Berufkollegs und Hochschulen um die Gunst immer weniger Schulabgänger.
Unternehmen bietet das Azubi-Speed-Dating die Möglichkeit, viele junge Menschen in kurzer Zeit persönlich kennen zu lernen und so Kontakte zu zukünftigen Auszubildenden zu knüpfen. Unternehmen können sich gleich ein Bild von der Persönlichkeit eines Interessenten machen und sind nicht nur auf dessen Bewerbungsunterlagen angewiesen.
Umgekehrt haben auch Bewerber die Chance, kleine Schwächen durch ihr Auftreten wieder wettzumachen. Und: Neben den bekannten Großunternehmen treffen die jungen Leute auch auf kleinere Firmen, auf die sie sonst gar nicht kämen. 

Ausstattung

Für jedes Unternehmen steht ein Tisch sowie zwei Stühle zur Verfügung. Für die Teilnehmer ist ein Wartebereich mit jeweils mindestens zwei Warteplätzen für die Unternehmen eingerichtet. Über das Verfahren werden die Schüler vorab sowie am Tag der Veranstaltung durch IHK-Mitarbeiter informiert.
Um die Wartezeiten gering zu halten, haben Betriebe mit einem großen Ausbildungsangebot die Möglichkeit sich an bis zu zwei Tischen zu präsentieren. Bis zu 60 Kontakte zu Schülern sind für die Unternehmen somit möglich.
Die Teilnahme am Azubi-Speed-Dating ist für Unternehmen und Schüler kostenlos. 

Weitere Angebote:

  • Kostenloser Bewerbungsmappencheck von Experten der IHK
  • Praktische Bewerbungstipps
  • Hilfe bei der Berufsorientierung
  • Vorträge zum Thema Ausbildung

Informationen für Lehrer

Um Jugendliche und Unternehmen zusammen zu bringen, bietet die IHK Nord Westfalen das Azubi-Speed-Dating an. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich bei zahlreichen Unternehmen aus der Region vorzustellen.

Wie?

In nur zehn Minuten zur Lehrstelle. Das ist durchaus möglich für Schülerinnen und Schüler, die sich beim Azubi-Speed-Dating trauen, mit ihren künftigen Chefs zu „flirten“. Die Idee ist einfach. Zehn Minuten haben junge Leute Zeit, sich im Gespräch mit Unternehmern, Personaleitern oder Ausbildern interessant zu machen – und umgekehrt.
Der Sprung aus dem großen Stapel der Bewerbungsunterlagen in das Vorstellungsgespräch ist die größte Hürde im Bewerbungsverfahren - und die IHK möchte den Schülerinnen und Schülern gerne helfen, diese Hürde zu nehmen. Wann haben die Jugendlichen sonst die Gelegenheit, an einem Tag mit zehn, fünfzehn oder sogar noch mehr Unternehmern und Ausbildern  Einzelgespräche zu führen und sich so für ein persönliches Bewerbungsgespräch zu empfehlen?
Um sich bei einem der Unternehmen vorstellen zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler sich während der Veranstaltung nur auf einen der Warteplätze des jeweiligen Betriebes setzen. Von dort werden die Schüler von einem Unternehmensvertreter zum Gespräch abgeholt.

Teilnehmer

  • Unternehmen aus dem Münsterland und Emscher-Lippe-Region, die Auszubildende suchen (vorwiegend für das Jahr 2018). Angeboten werden auch noch einige wenige kurzfristig zu besetzende Lehrstellen für das Jahr 2017.
  • Einige hundert Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsplatz suchen.
Wichtig: Um den Betrieb überzeugen zu können, sollten die Schüler sich vorab neben dem angebotenen Ausbildungsberuf auch über das Unternehmen informieren. Sehr gut eignen sich hierfür die Internetseiten der jeweiligen Betriebe. Die Schüler sollten unbedingt aktuelle Bewerbungsunterlagen in ausreichender Anzahl mit sich führen. Diese können den Unternehmen vorgelegt und zur weiteren Ansicht überlassen werden.

Sonstiges

Beim Azubi-Speed-Dating haben Ihre Schüler/-innen noch weitere Möglichkeiten:
  • Kostenloser Bewerbungsmappencheck von Experten der IHK
  • Hilfe bei der Berufsorientierung
  • Praktische Bewerbungstipps
Die Schülerinnen und Schüler können im Klassenverband, in Gruppen oder auch einzeln an der Veranstaltung teilnehmen. Zur Vorbereitung und optimalen Verteilung ist es gut, wenn Sie uns mitteilen, mit wie viel Schülern sie kommen werden.
Gerne senden wir Ihnen bei Bedarf Postkarten und Plakate zur Information Ihrer Schüler/-innen zu. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung Ihrer Schule mit an.

Schüler auf das Azubi-Speed-Dating vorbereiten

Ausbildungsbetriebe machen immer wieder die Erfahrung, dass Jugendliche unzureichend vorbereitet zu Berufswahlveranstaltungen kommen. Sie wissen nicht, wonach sie eigentlich suchen, und finden daher auch nicht, was ihnen nutzen könnte. Das Azubi-Speed-Dating zu besuchen kann eine optimale Gelegenheit sein,
  • die eigene Berufswahl einzugrenzen
  • in Kontakt mit Ausbildungsbetrieben und Ausbildungsverantwortlichen zu kommen
  • entscheidende Infos zu Bewerbung, Auswahlverfahren und Praktika zu sammeln
Die Vorbereitung solcher Veranstaltungen im Klassenverband ist für Jugendliche eine wesentliche Unterstützung in Sachen Motivation und Zielorientierung. Die folgende Checkliste für den Einsatz im Unterricht fokussiert die wichtigsten Fragestellungen.
 
© IHK Nord Westfalen
© IHK Nord Westfalen