IHK Nord Westfalen

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg

Sonntag, 22.01.2017

Seiten-Nummer: P00064

.Luftverkehr

(Bild: Miredi - Fotolia.com)

Flughafen Münster/Osnabrück: Bereit zum Abheben

„Tor zur Welt“ und Jobmotor für die Region – der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) ist beides. Beides kann er aber nur bleiben, wenn die Startbahn bald verlängert wird.

Der FMO hat sich in den vergangenen 30 Jahren von einem kleinen Regionalflugplatz zu einem bedeutenden internationalen Verkehrsflughafen mit jährlich rund 1 Million Passagiere entwickelt. Der Flughafen zwischen Greven und Ladbergen ist in der Luftverkehrskonzeption des Landes NRW seit vielen Jahren als dritter internationaler Verkehrsflughafen nach Köln/Bonn und Düsseldorf eingestuft. Nicht nur viele Urlaubsreisende aus der Region nutzen den Flughafen, um Ferienziele überall in Europa zu erreichen. Auch für die mittelständischen Unternehmen ist der FMO als „Tor zur Welt“ eine unverzichtbare Verkehrsdrehscheibe geworden.


Flughafen Münster-Osnabrück

Flughafen Münster-Osnabrück

FMO bei Nacht

FMO: Landesbedeutsamer Flughafen .

IHK schreibt Landtagsabgeordneten aus dem Münsterland

FMO hat landesweite Bedeutung

In einem Brief an die Landtagsabgeordneten aus dem Münsterland unterstützt die IHK Nord Westfalen nachdrücklich die im aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplans (LEP) vorgesehene Einstufung des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) als „landesbedeutsam“.

 

Geschäftsreisen ab Flughafen Münster/Osnabrück

Starten vor der Haustür 

Rund 20 Mio. Geschäftsreisen werden jährlich in den Regionen Osnabrück und Münsterland registriert. Ein wesentliches Drehkreuz ist dabei auch der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Wie künftig verstärkt Synergien durch eine noch engere Zusammenarbeit aller Beteiligten geschaffen werden können, diskutierten Experten beim IHK-Forum „Geschäftsreisen“.

Beim Forum präsentierten die Vertreter der Airlines ihre Flugangebote und gingen besonders auf Leistungen für Geschäftsreisende ein. Dazu gehören speziell Produkt oder Serviceangebote, aber auch Firmenbonusprogramme. An die Organisation von Incoming-Geschäftsreisen (also für solche, die für Geschäftskunden aus dem Ausland konzipiert werden) richteten sich die Präsentationen der regionalen Tourismusorganisationen. Sie stellten auf dem Info-Forum unter anderem „Rundumsorglos-Pakete“ für Kongresse vor.


IHK: Bedeutung des FMO durch Umfrage klar bestätigt

Bevölkerung und Unternehmen stehen hinter dem Flughafen

Bestätigt sieht sich die regionale Wirtschaft durch das Ergebnis der Umfrage zur Bedeutung des Flughafens Münster/Osnabrück für den Kreis Steinfurt. „Bevölkerung und Unternehmen können und wollen auf ihren FMO nicht verzichten“, resümierte IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer. Die mit Spannung erwarteten Ergebnisse waren am 9. Juni im Steinfurter Kreistag vorgestellt worden.

 

IHK-Hauptgeschäftsführer zur neuen FMO-Studie

Mehr wert als die Summe der Passagiere

Münster / Greven. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen freut sich über "die Klarheit", mit der das heute (6. November) veröffentlichte Gutachten zur regionalökonomischen Bedeutung des Flughafens Münster/Osnabrück" den wahren Wert des FMO für die Region offengelegt hat".

 

IHK-Standorte

  • Münster

    Sentmaringer Weg 61

    48151 Münster

    Telefon:
    0251 707 - 0
    Telefax:
    0251 707 - 325

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Busverbindung ab Hauptbahnhof:
    Linie 1 und 9 Bussteig D2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 2 Bussteig C2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 7, 15 und 16 Bussteig D1
    bis Haltestelle WL-Bank/IHK

     
  • Gelsenkirchen

    Rathausplatz 7

    45894 Gelsenkirchen-Buer

    Telefon:
    0209 388 - 0
    Telefax:
    0209 388 - 101

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Ab Hbf Gelsenkirchen:
    Straßenbahn Linie 301 und 302
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    Bus Linie 380, SB 28 und SB 23
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    S-Bahn-Linie 9
    bis Haltestelle Gelsenkirchen Buer-Nord

     
  • Bocholt

    Willy-Brandt-Straße 3

    46395 Bocholt

    Telefon:
    02871 9903 - 0
    Telefax:
    02871 9903 - 40

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Hinweis: Zur Navigation geben Sie bitte Friesenstraße 3 ein!
    Fußweg vom Bahnhof: 3 Minuten
    Anfahrt per Bahn:
    aus Richtung Wesel im 1-Stunden-Takt
    Anfahrt per Bus:
    bis Haltestelle Europaplatz oder Bahnhof

     
  • Akademie der Wirtschaft

    Eine Übersicht aller Standorte finden Sie unter folgendem Link: