IHK Nord Westfalen

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg

Sonntag, 26.06.2016

Seiten-Nummer: P00012

.Verkehr / Infrastruktur

Foto: Anweber / Fotolia.com

Mobilität

Schlüsselfaktor im Wettbewerb

In einer durch Arbeitsteilung und Globalisierung geprägten Wirtschaft ist Mobilität ein Schlüsselfaktor. Infolgedessen ist die Qualität der Verkehrsinfrastruktur einer Region ein Schlüsselfaktor im internationalen Standortwettbewerb.

Sowohl im Münsterland als auch in der Emscher-Lippe-Region wurde diesbezüglich in den vergangenen Jahrzehnten einiges erreicht. Gleichwohl erfordert der Wettbewerb der Regionen eine ständige Überprüfung und Optimierung der regionalen Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsangebote.

.Aktuelle Meldungen

IHK zufrieden mit Entwurf des Bundesverkehrswegeplans

Verkehrsprojekte nun zügig umsetzen

Zufrieden äußert sich die IHK zum Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans. Nahezu alle überregional bedeutsamen Verkehrsprojekte für die Region sind nach Einschätzung der IHK im Entwurf enthalten, der am 16. März in Berlin vorgestellt wurde. „Jetzt gilt es, die Planungsverfahren mit Hochdruck aufzunehmen beziehungsweise weiterzuführen“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing.

 

Stau auf einer Straße in der Innenstadt

Die Kapazität der Straßen steht in direktem Zusammenhang mit der Leistungsfähigkeit der Wirtschaft. (Foto: kk/Fotolia)

Entwicklung der Straßen- und Stausituation untersucht

IHKs im Ruhrgebiet legen Gutachten vor

Die IHKs im Ruhrgebiet haben das Gutachten „Stresstest Straße - Wie leistungsfähig sind die Straßen im Ruhrgebiet?“ vorgelegt. Mehr als 300 Kilometer Autobahn und Bundesstraße weisen zum Teil erhebliche Überlastungen auf. Der bis 2030 prognostizierte Zuwachs im Personenverkehr und das moderate Wachstum im Güterverkehr werden zu einer spürbaren Verschlechterung auf den Straßen führen.

 

FMO bei Nacht

FMO: Landesbedeutsamer Flughafen .

IHK schreibt Landtagsabgeordneten aus dem Münsterland

FMO hat landesweite Bedeutung

In einem Brief an die Landtagsabgeordneten aus dem Münsterland unterstützt die IHK Nord Westfalen nachdrücklich die im aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplans (LEP) vorgesehene Einstufung des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) als „landesbedeutsam“.

 

Unternehmerintiative B 64 Plus

Wirtschaftsräume verbinden!

Seit mehr als 30 Jahren warten die Regionen Bielefeld/Ostwestfalen und Münsterland vergeblich darauf, dass die beiden Wirtschaftsräume durch den Bau einer leistungsfähigen Fernstraßenverbindung besser miteinander verbunden werden. Doch selbst die linienbestimmte Minimallösung wird von Straßenbaugegnern weiterhin nicht akzeptiert. Die regionale Wirtschaft fordert daher: "Die Zeit des Diskutierens ist vorbei – jetzt muss endlich gehandelt werden!"


Initiative B 67 n

Lücken schließen! 

Die Wirtschaft im Westmünsterland macht Druck. Sie will nicht tatenlos zusehen bei der "unendlichen Geschichte der B 67 n". Mehr als 120 Unternehmen aus den Kreisen Borken und Coesfeld haben sich auf Einladung der IHK Nord Westfalen zur "Initiative B 67 n" zusammengeschlossen, um die Fertigstellung dieser "wichtigen Klammer zwischen West- und Kernmünsterland" voranzubringen. Rund 60 Unternehmer waren persönlich erschienen, als November 2004 in Borken die Initiative offiziell gegründet wurde.

Ansprechpartner

Joachim Brendel

Joachim Brendel

Telefon 0251 707-209

Telefax 0251 707-383

brendel@ihk-nordwestfalen.de

Geschäftsbereichsleiter Branchen und Infrastruktur

 
Daniel Janning

Daniel Janning

Telefon 0251 707-309

Telefax 0251 707-383

janning@ihk-nordwestfalen.de

 

IHK-App

IHK-App

Anmeldung leicht gemacht

Mit der neuen IHK-App können sich Nutzer zu Veranstaltungen anmelden und IHK-Publikationen lesen.

 

IHK-Standorte

  • Münster

    Sentmaringer Weg 61

    48151 Münster

    Telefon:
    0251 707 - 0
    Telefax:
    0251 707 - 325

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Busverbindung ab Hauptbahnhof:
    Linie 1 und 9 Bussteig D2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 2 Bussteig C2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 7, 15 und 16 Bussteig D1
    bis Haltestelle WL-Bank/IHK

     
  • Gelsenkirchen

    Rathausplatz 7

    45894 Gelsenkirchen-Buer

    Telefon:
    0209 388 - 0
    Telefax:
    0209 388 - 101

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Ab Hbf Gelsenkirchen:
    Straßenbahn Linie 301 und 302
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    Bus Linie 380, SB 28 und SB 23
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    S-Bahn-Linie 9
    bis Haltestelle Gelsenkirchen Buer-Nord

     
  • Bocholt

    Willy-Brandt-Straße 3

    46395 Bocholt

    Telefon:
    02871 9903 - 0
    Telefax:
    02871 9903 - 40

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Hinweis: Zur Navigation geben Sie bitte Friesenstraße 3 ein!
    Fußweg vom Bahnhof: 3 Minuten
    Anfahrt per Bahn:
    aus Richtung Wesel im 1-Stunden-Takt
    Anfahrt per Bus:
    bis Haltestelle Europaplatz oder Bahnhof

     
  • Akademie der Wirtschaft

    Eine Übersicht aller Standorte finden Sie unter folgendem Link: