IHK Nord Westfalen

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg

Freitag, 09.12.2016

Seiten-Nummer: P04091

.Ausbildung

Auszubildende werben authentisch für die betriebliche Ausbildung

Ausbildungsbotschafter: Auszubildende werben glaubwürdig für die betriebliche Ausbildung.

Ausbildungsbotschafter

Berufsorientierung auf Augenhöhe

Viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten oder realistischen Berufswunsch und ziehen eine Ausbildung selten in Betracht. Vielmehr ziehen sie den Besuch von weiterführenden Schulen vor, ohne zu wissen, dass eine Ausbildung aussichtsreiche Perspektiven eröffnet. Die Ausbildungsbotschafter geben direkte und authentische Einblicke in interessante Ausbildungsberufe und informieren umfassend über die Berufsausbildung, über die Vielfalt der Berufswelt und über Karrieremöglichkeiten. Der Kontakt mit Jugendlichen im tatsächlichen Arbeitsleben gibt den Schülerinnen und Schülern Impulse für die eigene Berufsorientierung.

Wie funktioniert das Projekt Ausbildungsbotschafter?

Die Ausbildungsbotschafter besuchen in der Regel die Vorabgangsklassen allgemeinbildender Schulen. In einer Unterrichtsstunde stellen sie sich, ihren Ausbildungsberuf und ihren Ausbildungsalltag vor. 

Interessierte Unternehmen melden für das Projekt geeignete Auszubildende bei der IHK. Ein Betrieb mit Ausbildungsbotschafter/-n stellt seine/-n Auszubildende(n) für eine halbtägige Schulung und in der Regel zwei bis drei schulische Einsätze frei. Der Betrieb übernimmt außerdem die Fahrtkosten.

Schulen nehmen bei Interesse Kontakt mit der IHK auf und erkundigen sich nach geeigneten Ausbildungsbotschaftern oder Ausbildungsbotschafterinnen in ihrer Region. Sie planen den/die Ausbildungsbotschafter im Unterricht ein. Es entstehen keine Kosten. 

Die IHK koordiniert die Einsätze zwischen Betrieb und Schule.

Was ist ein Ausbildungsbotschafter?

Die Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aller Ausbildungsberufe, die mitten in der Ausbildung stehen (zweites oder drittes Lehrjahr), eine ausreichende persönliche und fachliche Eignung mitbringen und daher glaubwürdig berichten können, was an ihrem Beruf Spaß macht.

Ausbildungsbotschafter sollen folgende persönliche Voraussetzungen mitbringen:

  • sie sind offen und kommunikativ
  • sie haben Freude an ihrem Ausbildungsberuf
  • sie können vor Gruppen auftreten und
  • sie können persönliche Erfahrungen einbringen.
Fachlich wird vorausgesetzt, dass Ausbildungsbotschafter

  • Inhalt und Verlauf (inkl. Prüfungsvoraussetzungen) ihrer Ausbildung kennen.
  • erste praktische Erfahrungen in ihrem Beruf gesammelt haben.
  • Vorteile ihrer Berufsausbildung beschreiben können.
  • Anforderungen einer Bewerbung sowie an ein Auswahlverfahren im Betrieb kennen.
  • berufliche Perspektiven und Beschäftigungsfelder ihres Berufs aufzeigen können.
Nutzen der Ausbildungsbotschafter:
 
Unternehmen

  • handeln zukunftsorientiert
  • fördern den direkten Weg der Schülerinnen und Schülern in die Berufsbildung
  • sichern sich ihre Fachkräfte.
Auszubildende

  • stärken ihre persönlichen Kompetenzen
  • stellen ihre fachliche Kompetenz unter Beweis
  • erhalten eine Schulung (mit Teilnahmebescheinigung) sowie eine Urkunde.
Schülerinnen und Schüler

  • bekommen authentische Einblicke in die Berufe
  • erweitern ihre Berufsorientierung
  • eröffnen sich neue Perspektiven nach dem Schulabschluss.

IHK-Standorte

  • Münster

    Sentmaringer Weg 61

    48151 Münster

    Telefon:
    0251 707 - 0
    Telefax:
    0251 707 - 325

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Busverbindung ab Hauptbahnhof:
    Linie 1 und 9 Bussteig D2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 2 Bussteig C2
    bis Haltestelle Alter Schützenhof
    Linie 7, 15 und 16 Bussteig D1
    bis Haltestelle WL-Bank/IHK

     
  • Gelsenkirchen

    Rathausplatz 7

    45894 Gelsenkirchen-Buer

    Telefon:
    0209 388 - 0
    Telefax:
    0209 388 - 101

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Ab Hbf Gelsenkirchen:
    Straßenbahn Linie 301 und 302
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    Bus Linie 380, SB 28 und SB 23
    bis Haltestelle Buer-Rathaus
    S-Bahn-Linie 9
    bis Haltestelle Gelsenkirchen Buer-Nord

     
  • Bocholt

    Willy-Brandt-Straße 3

    46395 Bocholt

    Telefon:
    02871 9903 - 0
    Telefax:
    02871 9903 - 40

    Geschäftszeiten

    Mo. - Do.: 7.30 - 17.00 Uhr
    Fr.: 7.30 - 15.30 Uhr
    Fachabteilungen:
    Mo. - Do.: 8:00 - 17.00 Uhr
    Fr.: 8.00 - 15.30 Uhr

    Wegbeschreibung:
    Hinweis: Zur Navigation geben Sie bitte Friesenstraße 3 ein!
    Fußweg vom Bahnhof: 3 Minuten
    Anfahrt per Bahn:
    aus Richtung Wesel im 1-Stunden-Takt
    Anfahrt per Bus:
    bis Haltestelle Europaplatz oder Bahnhof

     
  • Akademie der Wirtschaft

    Eine Übersicht aller Standorte finden Sie unter folgendem Link: